Sonntag, 15. November 2009

Texte und Fotos, die anregen zum Schmunzeln und Nachdenken

Doris und Björn Stommel
Ein Lächeln vielleicht
ISBN-Nr.3-00-013569-3, 9,90 €
Das Buch ist erhältlich im Buchhandel oder direkt bei: Doris und Björn Stommel (die sehr empfehlenswerten Webseiten "Literatur-Rolf" mit weiteren Buchhinweisen), Mittelsaurenbach 3, 53809 Ruppichteroth. Blog zu den Webseiten
„Ein Leben mit Behinderung“ und „Allerlei aus dem Leben“ mit heiter-besinnlichen Texten, die anregen zum Schmunzeln und Nachdenken, mit dazugehörigen Farbfotos. Dieses Buch sagt: „Danke“, allen Menschen, die mit Herz und Einsatz das Leben eines behinderten Menschen bereichern.
Björn ist ein Drilling. Seine beiden Geschwister starben nach der Geburt, die zehn Wochen zu früh begann. Björn bekam zu wenig Sauerstoff. Dennoch ist es mehr als ein Lächeln vielleicht, es ist ein Lachen, es ist ein Strahlen, das von Björn ausgeht. Er sitzt im Rollstuhl, kann sich kaum bewegen und liebt das Leben. „Ich finde das ganze Leben lustig“, sagt er. Und obwohl sein ganzes, manchmal mehr, manchmal weniger lustiges Leben nicht in ein einziges Buch passt, so hat er doch, gemeinsam mit seiner Mutter ein paar Dinge aufgeschrieben. Das Buch ist keine Leidensgeschichte. Björn hat es geschafft, mit seiner Idee „1 Euro für die Lebenshilfe“ den lang ersehnten Computer für Lernsoftware an den Förderbereich der Lebenshilfe-Werkstatt in Much zu spenden. Eine wichtige Erfahrung für einen schwer behinderten Menschen:
„Ich kann selbst etwas tun und bewirken“. Seine Mutter hat in das Buch Gedichte und kleine Erzählungen einfließen lassen, die Einblick in ihr Leben und in das Zusammenleben mit ihrem behinderten Sohn geben, sowie Texte von ganz alltäglichen Dingen. (Aus einer Pressemitteilung)

Unsere Anliegen:

Kommentare:

monika hat gesagt…

Eigentlich war mein Morgen ganz anders verplant. Aber Dank DeSib und die Lieblingsfotos der Birken landete ich hier.
Die Geschichte über Björn, die ja keine Geschichte im herkömmlichen Sinn ist, liest sich sehr berührend und macht nachdenklich. Björns Aussage "Ich finde das ganze Leben lustig" beweist einmal mehr, dass gerade behinderte Menschen oder was aus Berichten über krebskranke Kinder weiß, eine andere, positivere Wertschätung des Lebens haben.
Sie müssen auf viele, sehr viele Dinge der schönen Seiten verzichten und sind oft doch glücklich, positiv denkend

monja

Ralf hat gesagt…

Wie wahr, liebe Monika! Danke für Deinen Kommentar :-)